Pin Blogartikel 3 Tipps für Pinterest Potential

„Ich weiß nicht, ob Pinterest mir etwas bringt!“ Diesen Satz habe ich nun schon einige Male in Erstgesprächen mit Kundinnen gehört. Eine allgemeine Prognose lässt sich ohne Recherche vorab sicher nicht geben. Eine genaue Recherche erfordert selbstverständlich auch etwas Zeit. Es gibt jedoch einige Indikatoren, an denen du grundsätzlich feststellen kannst, ob du Pinterest als Marketing Kanal eine Chance geben solltest.

    So startest du mit Pinterest durch

    Melde dich zum Newsletter an und erhalte das Workbook mit Schritt für Schritt Anleitung für deinen Pinterest Start als Dankeschön!
    Gratis

    1. Du hast eigenen Content oder bist bereit, regelmäßig eigenen Content zu liefern

    Ohne Content ist alles nichts – nun, ganz so dramatisch ist es sicherlich nicht. Zwar kannst du auch ohne Content an Pinterest teilnehmen, aber wie willst du Traffic generieren, wenn deine Zielgruppe keine Inhalte mit Mehrwert von dir findet? Wird schwierig.

    Mein erster Indikator ist also dein eigener Content. Entweder hast du ihn bereits, weil du bloggst, einen Podcast aufnimmst, einen Onlineshop betreibst etc.. Oder du bist für dein Pinterest Marketing bereit, Content in Zukunft regelmäßig zu produzieren. Das bedeutet nicht, dass du jetzt alle 2 Tage einen Blogartikel liefern musst. Wichtig ist nur, dass du beginnst. Wie wäre es also mit dem Ziel, für den Start einmal im Monat einen Blogartikel zu schreiben? Das klingt doch machbar, oder? Bekommst du schon Reichweite für deine Artikel, kannst du dir ja im Folgenden überlegen, ob du den Turnus erhöhst. Wichtig ist einfach, dass deine Inhalte hilfreich, informativ oder einfach unterhaltsam sind, damit sie deiner Zielgruppe den gewünschten Mehrwert geben.

    Wenn du einen Shop und Produkte hast, kümmere dich um die Erstellung von guten Lifestyle Fotos, zeige dein Produkt in Aktion. Was kann es alles, welche Bedürfnisse erfüllt es beim Kunden? Bilder oder Videos dieser Art kommen bei Pinterest Nutzern besser an, als reine Produktbilder.

    Und denke immer daran: Pinner sind Planer – Pinterest verzeichnet z. B. schon im Juli erhöhte Suchanfragen zum Thema Weihnachten. Mit diesem Wissen kannst du deinen Content entsprechend vorplanen und deine Weihnachtspins schon im Sommer einspielen um möglichst viel vom späteren Traffic-Kuchen abzubekommen.

    2. Recherchiere deine Fokus Keywords auf Pinterest

    Es gibt sehr nischige Themen, die in Pinterest einfach (noch) nicht so gut besetzt sind. Aus meiner Sicht ist das kein Hindernis, solange du die Bedingung aus Punkt 1 erfüllst. Pinterest liefert dir über die Guided Search Suche und Autosuggest (mehr dazu in diesem Video Tutorial) schon ein paar gute Anhaltspunkte, ob deine Keywords auf Pinterest überhaupt gesucht werden.

    Option 1: Dein Keyword ist gut vertreten und du konntest auch einige Keyword Kombinationen recherchieren, die für dich und dein Angebot passen. Dann ist jetzt wirklich die Zeit, sich konkret mit Pinterest als Marketing Kanal zu beschäftigen und mit Strategie an das Thema heranzugehen.

    Option 2: Dein Keyword ist noch wenig bis gar nicht auf Pinterest vertreten, du konntest auch keine sinnvollen Keyword Kombinationen finden. In diesem Fall empfehle ich dir, dir etwas mehr Gedanken zu deinen möglichen Inhalten und deiner Pinterest Strategie vorab zu machen. Außerdem empfiehlt sich auch die Zielgruppenrecherche vorab. Ist deine Zielgruppe auf Pinterest überhaupt vertreten? Falls ja, wie intensiv nutzt sie Pinterest, steckt Potential für dich dahinter? Immerhin bietet sich dir hier die Chance, als Pionier für deine Nische zu profitieren. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst 🙂

    3. Sieh nach, was deine Mitbewerber auf Pinterest machen

    Ein weiterer Indikator, ob sich Pinterest für dein Business lohnt, sind die Aktivitäten deiner Mitbewerber auf der Plattform. Auch hier kann es wieder mehrere Optionen geben.

    Option 1: Du wirst bei der Recherche fündig und deine Mitbewerber sind bereits auf Pinterest vertreten. Sieh dir die Profile an. Sind sie gepflegt, d. h. werden regelmäßig Pins veröffentlicht? Falls ja, wie groß ist die Community, wie viele monatliche Betrachter hat das Profil (es ist nur eine von vielen Kennzahlen, kann aber für den Anfang sehr aufschlussreich sein)?

    Option 2: Du findest keinen deiner Mitbewerber auf Pinterest. In diesem Fall empfehle ich dir ein ähnliches Vorgehen, wie bei der Keyword Suche. Sieh es als Chance an, als Vorreiterin in deiner Nische mit Pinterest anzufangen.

    Pinterest Hard Facts - die Statisken

    Und wenn du ein Zahlenmensch bist, habe ich hier ein paar interessante Statistiken zu Pinterest für dich:

    • Es gibt geschätzt etwa 7 Mio. aktive Pinterest Nutzer in Deutschland, und jeweils 1 Mio. in Österreich und der Schweiz (Reichweitenpotenzial aus dem Pinterest Anzeigenmanager)
    • 69% der deutschen Nutzer sind weiblich
    • 30% davon sind Mütter
    • Nutzer lieben Pinterest um neues zu entdecken und sich inspirieren zu lassen
    • Pinterest hat einen starken Einfluss in der Kaufentscheidungsphase
    • 97% der 1000 beliebtesten Suchanfragen auf Pinterest haben keinen Markenbezug – das ist eine gute Chance für unbekannte oder neue Marken
    • 77% der aktiven Nutzer haben auf Pinterest neue Produkte oder Marken entdeckt
      (alle Zahlen stammen von Pinterest)

    Fazit

    Das Wichtigste für Pinterest ist Content. Damit stehen die Chancen schon ziemlich gut, dass du Pinterest als Marketingkanal sinnvoll nutzen kannst. Durch die Keyword- und Mitbewerberrecherche kannst du noch zusätzliche Sicherheit bei deiner Entscheidung bekommen.

    Kein Geheimtipp: Pinterest funktioniert, wie alle Kanäle, mit einer durchdachten Strategie. Überlege dir also vorab, welche Ziele du mit Pinterest Marketing für dein Business erreichen möchtest, welche Zielgruppen du mit deinem Angebot ansprechen willst und wie du Pinterest als Marketingkanal in deine Gesamtstrategie einfügen kannst.

    Brauchst du Unterstützung dabei? Ich helfe dir gerne beim Set Up deines Accounts oder berate dich individuell telefonisch oder per Video Konferenz. Mehr dazu hier

    Wenn du gleich loslegen willst, aber mit Struktur vorgehen möchtest, dann werde Teil meiner Community und du erhältst als Geschenk ein kostenloses Pinterest Workbook für Einsteiger mit Schritt für Schritt Anleitung für deinen Pinterest Start. Außerdem teile ich regelmäßig mein Pinterest Insider Wissen exklusiv mit dir!

    Lust auf Pinterest? Hier findest du weitere Artikel und Tutorials

    Frau mit Smartphone und Laptop
    Pinterest

    Erfolgreiche Pins erstellen mit diesen 5 Tipps

    Du schreibst Blogartikel, erstellst Pin Grafiken, pinnst regelmäßig automatisiert über Pinterest und trotzdem passiert bei dir nicht viel. Weder Reichweite auf Pinterest, noch Traffic auf deine Webseite? Oder bist du ganz neu auf Pinterest und

    Weiterlesen »
    Influencer Marketing Headerbild
    Influencer Marketing

    Influencer Marketing für kleine Unternehmen

    Warum Influencer Marketing für jedes Unternehmen interessant ist YouTuber, Instagramer und Blogger sind die neuen Stars der Werbebranche. Wo früher Sportler, Musiker oder Schauspieler als Testimonials, also Referenzen, für TV-Spots und Plakatkampagnen engagiert wurden, setzen

    Weiterlesen »
    Bettina Stoi Portrait

    Arbeite mit mir

    Melde dich über das unten stehende Formular. Ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück.

    0 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.