Pingrafik Onlineshop Traffic erhöhen

Wie du mit Geschenkeguides mehr Besucher auf deine Webseite bekommst

Weihnachtszeit ist DIE Zeit, zu der wir es uns traditionell ganz besonders schön machen möchten. Für die einen bedeutet das, sich das klassische „Hygge“ Feeling mit viel Deko und kuscheligen Accessoires ins Haus bzw. die Wohnung zu holen, für andere ist es eine besonders festliche oder winterliche Dekoration und wieder andere lieben es, raffinierte winterliche Rezepte auszuprobieren.

Für die meisten ist das Thema Geschenke gerade in der Vorweihnachtszeit eines der wichtigsten. Die vorherrschende Frage ist doch jedes Jahr immer die selbe: „Was schenke ich bloß?“ Persönlich soll es sein, kreativ, selbstgemacht, nicht zu teuer, außergewöhnlich usw. Menschen schenken nicht nur zu Anlässen, sondern mit einem persönlichen Motiv.

Auf Pinterest ist die Suche nach Geschenken allgemein zu jeder Jahreszeit sehr beliebt. Weihnachten und Ostern bilden da noch eine Ausnahme mit weit höheren Suchanfragen. Wie kannst du nun mit deinem Onlineshop diese Phase noch besser für deine Reichweite nutzen, mehr Besucher in deinen Onlineshop bekommen und damit mehr Umsatz und mehr Gewinn generieren?

In anderen Artikeln habe ich dir bereits beschrieben, wie du Pinterest als Onlineshop am besten nutzen kannst (hier entlang). Das reine Produkt bietet einem Betrachter in aller Regel keinen direkt erkennbaren Nutzen, vor allem dann nicht, wenn der-/diejenige durch den Feed scrollt, um sich inspirieren zu lassen. Besser: Zeige dein Produkt in Aktion. Zeige die Transformation, die durch den Gebrauch oder Verbrauch entsteht. So kannst du einen Betrachter neugierig machen, Wünsche wecken und den Traffic auf deinen Onlineshop erhöhen.

    So startest du mit Pinterest durch
    Melde dich zum Newsletter an und erhalte das Workbook mit Schritt für Schritt Anleitung für deinen Pinterest Start als Dankeschön!
    Gratis

    Kostenlos mehr Besucher auf die Webseite bekommen

    DER Pro Tipp für die Weihnachtszeit: Die Suche nach Geschenken ist besonders stark, sobald Weihnachten vor der Tür steht. Bei Pinterest bedeutet das in regulären Jahren ab etwa August (jap, Pinner sind einfach die Planer schlechthin). Der Peak ist lt. Pinterest Trends UK (s. Grafik) aber erst Mitte Dezember erreicht. Das bedeutet noch ist Zeit, deinen Geschenkeguide auf Pinterest online zu stellen.

    Pinterest Trends Christmas Present UK

    Mach es den Pinterest Nutzern mit einer Zusammenstellung an Empfehlungen leichter, dich zu finden und sich für eines deiner Produkte zu entscheiden. Geschenke Guides sind in der (Vor-)Weihnachtszeit eine ideale Möglichkeit, Nutzer auf Pinterest zu inspirieren und auf deine Angebote aufmerksam zu machen.

    Überlege dir dazu die Phasen der Customer Journey deiner Kunden. Wonach suchen sie? Suchen Sie nach Geschenken mit bestimmten Eigenschaften (z. B. selbstgemacht, romantisch, für Männer, kreativ, persönlich, für Kinder etc.)? Oder sind sie schon weiter und suchen bereits nach konkreten Produkten?

    Mit einem Geschenkeguide erreichst du Menschen in der Inspirationsphase besonders gut, wenn deine Keywords, deine Grafiken und dein angebotener Content gut aufeinander abgestimmt sind und den Pinterest Nutzer genau da abholen, wo er oder sie gerade steht. Nutzer haben ein Problem und du bietest bequemerweise nicht nur Ideen, sondern auch gleich die passenden Produkte dazu – die All-In-One Lösung 🙂

    Auch wenn die Phase der Customer Journey schon weiter fortgeschritten ist und dein Wunschkunde verschiedene Optionen eines Produkts vergleichen möchte, bietet sich ein Guide an, in dem du z. B. verschiedene Ausführungen vorstellst und Hinweise gibst, für wen welche Variante eines Produkt besonders geeignet ist (für Minimalisten, für Oma und Opa, für Outdoorfans, Verliebte etc.) Wichtig ist wie so oft, die Nutzererwartung zu erfüllen, damit der Traffic, den du generierst, nicht sofort wieder abspringt.

    Geschenkeguide erstellen - die Basics

    Starte mit einer einfachen, breiten Keywordrecherche auf Pinterest. Sie wird dir Ideen liefern, wonach Pinterest Nutzer beim Thema Geschenke am häufigsten suchen. Selbstverständlich kannst du auch bei Longtailkeywords checken, was für dich und deine Produkte in Frage kommen würde.

    Als nächstes notierst du die Bestseller aus deinem Shop bzw. diejenigen Produkte, die du im Guide hervorheben möchtest. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass du den Guide nicht auf Basis deiner Produkte erstellst, sondern auf den Erkenntnissen deiner Keywordrecherche zuvor.

    Einige Beispiele habe ich hier für dich als Inspiration zusammengetragen

    • Ein Onlineshop für Spielzeug erstellt einen Guide für Geschenke für Kinder verschiedener Altersgruppen
    • Ein Onlineshop für Sportkleidung und Zubehör erstellt einen Guide für Geschenke für Outdoorfans / Wanderer / Camper o. ä.
    • Ein Onlineshop für Modeschmuck erstellt einen Guide mit Geschenken für unter 50 €
    • Ein Onlineshop für Hundezubehör erstellt einen Guide mit Geschenken für Hundeliebhaber

    Geschenkeguides eignen sich für fast alle Arten von Shops. Denke bei der Erstellung nicht nur an deine direkte Zielgruppe, sondern auch unbedingt an diejenigen, die deine Zielgruppe beschenken. Sie kennen sich evtl. in dem Metier nicht so gut aus und suchen eher nach allgemeineren Keywords wie Geschenke für Männer bzw. Frauen, Geschenke Adventskalender, Geschenke aus der Küche, Geschenke für Eltern etc. Mache dir eine Liste der wichtigsten Keywords und nutze sie in den Textoverlays der Pins, den Pintiteln und -beschreibungen.

    Falls es sich für deine Produkte anbietet, erstelle doch gleich mehrere Guides für unterschiedliche Keywords. Wie so ein Geschenkepin aussehen kann, siehst du in den Beispielen:

    Einen Geschenkeguide erstellen

    Für Geschenkeguides hast du verschiedene Möglichkeiten. Ich liste sie dir hier ein paar Ideen nach ihrem Aufwand auf. Die Variante mit dem höchsten Aufwand kommt zuerst.

    Option 1 - Blogartikel Geschenkeguide und Bonus Geschenkeplaner als PDF Datei zum Download

    Dies ist in punkto Vorbereitung und Umsetzung die aufwändigste Variante. Nachdem du deine Keywords gesammelt und deine in Frage kommenden Produkte kategorisiert hast, schreibst du einen Blogartikel mit deinen ausführlichen Empfehlungen und entsprechenden Verlinkungen in deinen Shop. Als Bonus könntest du noch einen Geschenkeplaner zum Download anbieten. Geschenkeplaner sind vor allem etwas für Leute, die Listen lieben und sich gerne handschriftlich Dinge notieren. Im Geschenkeplaner könnten z. B. enthalten sein: Name des zu Beschenkenden, Hobbys, Vorlieben und Abneigungen oder andere Besonderheiten und Platz für Notizen und erste Ideen.

    Für die Umsetzung grafischer Projekte empfehle ich dir sehr gerne Canva. Solltest du das Tool noch nicht kennen: Mit Canva kannst du professionell erstellte Grafikvorlagen verschiedener Formate nutzen und für dich anpassen. Du kannst alle Dateien herunterladen und die Nutzung ist kostenlos. Achte darauf, dass im Guide dein Branding sichtbar ist, nutze deine Hausfarben und -schriften, sofern vorhanden. So schaffst du einen ersten Wiederekennungswert.

    Wenn du keine Zeit hast, einen großen PDF Guide grafisch zu erstellen, bleibt immer noch eine Variante:
    Erstelle nur den Blogartikel oder eine Unterseite auf deiner Webseite (falls du keinen Blog hast), schreibe deine Empfehlungen in Artikelform auf und verlinke die gewünschten Produkte ganz einfach.

    Vorteil: Landet ein Nutzer auf deinem Onlineshop, kannst du ihn durch einen interessanten Artikel auf der Seite halten und deine Empfehlung noch begründen. Dadurch hast du die Möglichkeit, deine Kompetenz in deinem Bereich zu zeigen.

    Option 2 - Eigene Produktkategorie für die Geschenkempfehlungen anlegen

    Falls auch ein Blogartikel nicht mehr in deine Zeitplanung passt: Sortiere die gewünschten Produkte deines Shops in eigens erstellte Produktkategorien. In den meisten Shopsystemen kannst du ein Produkt mehreren Kategorien zuordnen. So erstellst du z. B. eine Kategorie „Geschenke für Männer“ oder „Geschenke für 2jährige“, „Geschenke unter 50€“ etc. und die passenden Pingrafiken dazu. Ein paar Beispiele von Pins siehst du auf den Bildern.

    Vorteil: Diese Variante ist einfach und schnell umzusetzen.

    Fazit

    Ein Geschenkeguide hilft dir dabei, dein Reichweitenpotential auf Pinterest zu erhöhen. Du wirst bei neuen Kundengruppen sichtbar und schaffst eine erste Vertrauensgrundlage durch deine qualifizierten Empfehlungen – schließlich bietest du ja zu dem Problem eine passende Lösung an. Damit steigt die Chance, deine Umsätze in der wichtigen Vorweihnachtszeit zu steigern.

    Denn Fakt ist auch: Durch Pinterest Anzeigen ist die Priorität der organischen Pins weiter unten als sonst (deshalb bekommen momentan auch viele Profile einen Reichweiteneinbruch zu spüren). Das wird sich in dieser für E-Commerce wichtigsten Zeit des Jahres auch nicht ändern. Daher ist es wichtig, dass dein Content wirklich hilfreich und inspirierend für deine Nutzer ist.


    Jetzt bist du dran 🙂 Plane noch heute deinen Geschenkeguide!

    Bettina Stoi Portrait

    Arbeite mit mir

    Melde dich über das unten stehende Formular. Ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück.

    0 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.